Blumen, Ambiente und Wucher

2007
04.29

Schon so oft hatte ich Hinweise zu dieser Veranstaltung in Wienhausen gelesen – dieses Jahr bin ich mit Mutti dort gewesen. Das Wetter war gestern ebenso traumhaft wie unsere Stimmung als wir von zu Hause losfuhren.

Dass für die extra eingerichteten Parkplätze eine Gebühr von 1 Euro fällig wurde, ist heutzutage ja schon normal und hat uns auch nicht wirklich gestört. An der Kasse wurden wir dann um 8 Euro gebeten – pro Person! Ich wollte mich auf dem Absatz umdrehen und gehen – Mama meinte aber „nun komm, ich lad dich doch ein, so eine Ausstellung besucht man ja nicht jeden Tag“. Dann hat sie 16 Euro (das waren mal 32 Mark!) bezahlt und wir waren drin.

Und dann kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus. Die „Ausstellung“ entpuppte sich als ein ganz stinknormaler Verkaufsmarkt – angereichert mit einer Handvoll exklusiver Fressbuden. Die Preise der Pflanzen, Dekoartikel und an den Futterständen waren dem Eintrittspreis angepasst – Aufschläge von 100% auf normale Ladenpreise waren keine Seltenheit sondern die Regel.

Was mich besonders geärgert hat: auf der Internetseite von Wienhausen, habe ich keinen Hinweis auf den hohen Eintrittspreis gefunden – ob er im Kleingedruckten auf den Hinweisplakaten ist, weiß ich nicht (beim Autofahren kann man’s auf jeden Fall nicht erkennen). Und überhaupt finde ich es eine Frechheit, für einen stinknormalen Verkaufsmarkt solch einen Wucherpreis zu verlangen. Hätte ich das vorher gewusst, wäre ich dort nicht hingefahren. Und ich werde garantiert nie wieder dorthin fahren und kann den Besuch auch niemandem empfehlen. Ein gutes Gartencenter ist ähnlich bestückt und eine Kleinigkeit zu futtern gibt’s anderswo auch preiswerter.

Einen Tipp bekamen wir dort von einem anderen verärgerten Besucher: die Hannoverschen Pflanzentage am 12. und 13. Mai. Die 2 Euro Eintritt (die auf der Internetseite erwähnt werden) scheinen mir für diese Veranstaltung angemessen.

Your Reply

You must be logged in to post a comment.