Archive for the ‘Produkttests’ Category

Ein zweifelhaftes Vergnügen – An arguable pleasure


2010
11.22

In der letzten Woche durfte ich für die Konsumgöttinnen „Chiquita C-Optima“ testen. Angepriesen wird das Getränk als neuer „Vitamin C Superdrink“…. Nun ja, was daran super sein soll, konnte ich leider ebenso wenig herausschmecken, wie meine Mittester.

Gewonnen aus der ganzen Frucht, ohne Zucker oder andere Zusatzstoffe ist das Ganze eine recht fade Angelegenheit, die wesentlich schlechter schmeckt als ein frisches Stück Obst. Ausserdem kommt „Chiquita C-Optima“ in einer Plastikverpackung daher, die ihren Geschmack an das Getränk nicht nur weitergibt, sondern den Eigengeschmack völlig überdeckt.

Meine Empfehlung wenn es zu Beginn des nächsten Jahres in die Läden kommt: Finger weg und lieber Obst kaufen. Ist vermutlich preiswerter und schmeckt mit Sicherheit besser.

postend

Last week I was able to test „Chiquita C-Optima“ for Konsumgöttinnen (goddess of consumption – a german marketing platform). The drink  is promoted as a new „Vitamin C Superdrink“…. Ah well, I couldn’t taste, and neither could my fellow testers, what is super about it.

Made from the whole fruit, without sugar or other additives, it is a rather bland affair, which tastes not nearly as good as a piece of fresh fruit. On top of it, it comes in a plastic container which gives its own horrible flavour into the drink and so the lot tastes of plastic.

My recommendation when it comes to the shops at the beginning of next year: Hands off, buy fresh fruit instead. It’s probably cheaper and it will taste a lot better.

Pantene extrem


2010
02.22

Hier noch ein kleiner abschließender Bericht zu meinem Test mit Pantene Pro-V Nature Fusion. Ich habe mittlerweile ausprobiert, wie lange ich warten kann, bis ich die Haare wieder waschen muss. Und ich bin absolut beeindruckt und begeistert:

8  Tage sind zwischen zwei Haarwäschen problemlos möglich!

Die letzten beiden Tagen fing das Haar an, am Ansatz leicht fettig zu werden, was bei so langen Haaren aber noch kein zwingender Grund zum Waschen ist. Richtig klasse fand ich es, dass die Haare auch am letzten Tag noch wunderbar geduftet haben.

Sicher, das liegt wahrscheinlich an einem Silikonfilm, der den Duft lange haften lässt und dabei die Haare weich und leicht kämmbar macht. Bei regelmäßiger Anwendung ist es dann wahrscheinlich, dass die Haare schwer werden und dann auch leichter fetten. Ein erstes Anzeichen kann sein, dass meine Haare heute, am vierten Tag nach der Wäsche, sind die Haare am Ansatz deutlich fettig. Hätte ich heute Abend etwas vor, würde ich sie waschen müssen, weil sie einfach nicht mehr gut aussehen.

Da gilt es abzuwägen, wie oft ich das meinen Haaren zumute möchte. Unterwegs, auf Reisen und im Urlaub werde ich Pantene auf jeden Fall benutzen – da ist es einfach und praktisch. Aber ob es für den Dauergebrauch gut ist, muss ich noch testen.

Es duftet immer noch…


2010
02.01

Es ist jezt drei Tage her, dass ich meine Haare mit Pantene Nature Fusion gewaschen habe. Und sie duften immer noch wunderbar. Auf Stephis Bopki Blog habe ich gelesen, dass sie denkt, dass in den Produkten Silikone enthalten sind. Meinen Recherchen zufolge ist dies nicht der Fall – auf eine klärende Email von Pantene warte ich.

Stephi meint, die Endung -one würde auf Silikone hinweisen. Das ist aber nicht richtig. Die Endung für Silikon ist -cone. Ein kleiner, aber wichtiger Unterschied. Leider konnte ich auf ihrem Blog keinen Kommentar hinterlassen, da sie keine freien Kommentare ohne die Anmeldung bei google oder Konsorten zulässt 🙁

Ich hatte erwartet, dass meine Haare entweder weich und geschmeidig, dafür aber schnell fettend sind – oder dass sie zwar normal fetten, dafür aber trocken sind. Pantene Nature Fusion Moisture Balance hat mich positiv überrascht. Meine Haare sind weich, fühlen sich trotzdem kräftig an und sind auch am dritten Tag nach der Wäsche noch nicht fettig und sind immer noch ohne ziepen und Haarverlust kämmbar. Das gefällt mir richtig gut. Zumindest bis jetzt fühlen sich die Haare auch noch nicht überpflegt an.

Um zu sehen, wie schön glänzend meine Haare sind, hier ein aktuelles Beweisfoto – vor 5 Minuten geknipst:

pantene_01

Pantene Pro-V Nature Fusion


2010
01.29

Ein neuer Produkttest von bopki, bei dem ich mitmachen darf. Ich habe lange überlegt, ob ich mich für diesen Test überhaupt bewerben soll, weil ich ziemlich pingelig bin mit meinen Haaren. Das Beste ist gerade gut genug und ernsthafte Fehler verzeihen langen Zotteln nur schwer.

Zuletzt habe ich als Shampoo big von Lush und zur leichteren Kämmbarkeit die Express-Repair-Spülung von Gliss benutzt. Meine Haare ließen sich damit nach der Wäsche relativ gut kämmen und haben wunderbar geglänzt. Ein großes Problem gibt es ab Tag 2 nach der Wäsche. Zur Nacht pflechte ich meine Zotteln zu einem Zopf, damit sie sich nicht zu sehr verwirren – aber natürlich gibt es trotzdem Knoten und beim Kämmen dann auch Haarverlust.

Ich hasse es, Haare zu verlieren!!!

Andere Shampoos und Spülungen habe ich natürlich auch ausprobiert. Meist aber nur ein- oder zweimal, weil sie meinen Ansprüchen einfach nicht genügt haben. Wenn ich NACH der Wäsche und einer Spülung noch zusätzlich etwas brauche, um die Haare kämmbar zu machen, dann taugt das Produkt nicht für mich.
Wenn die Produkte meine Haare beschweren oder mit Silikon ummanteln, dann ist das auf Dauer nicht gut für die Haare, weil sie daran kaputt gehen. Sowas taugt auch nicht für mich.

Pantene habe ich früher schon ausprobiert. Ich erinnere mich, dass es nicht schlecht war, aber vom Hocker gehauen hat es mich auch nicht wirklich. Trotzdem habe ich vor 2 Jahren bei einem Pantene-Wettbewerb mitgemacht und war sogar für einen halben Tag auf dem ersten Platz 😉
Mit diesem Foto habe ich teilgenommen:

lilia

Mittlerweile sind meine Haare noch länger geworden, HIER gibts ein Zopffoto vom letzten Frühjahr. Und natürlich bin ich noch vorsichtiger, was ich meinen Haaren zumute. Aber jetzt ist die Entscheidung gefallen und ich teste die neue Pflegeserie von Pantene.

Pantene Pro-V Nature Fusion soll eine Revolution sein. Die Haare sollen aber der ersten Anwendung toll glänzen und das Haar soll 10-mal kräftiger sein innerhalb von 7 Tagen. Das mit den 7 Tagen stimmt sicher nur, wenn man die Haare täglich wäscht – bei mir wird es wohl etwas länger dauern. Von Nature Fusion gibt es zwei Serien: Moisture Balance und Smooth Vitality. Für bopki testen wir die Moisture Balance Produkte Shampoo und Conditioner (Spülung). Es gibt auch noch eine Intensiv Kur, die aber nicht Teil des Tests ist.

Heute habe ich die Haare also das erste Mal mit Nature Fusion Moisture Balance gewaschen und gespült. Schon beim Ausspülen des Shampoos fühlten sich meine Haare sehr weich an. Die Spülung, sorry der Conditioner, lässt sich gut verteilen, fühlt sich aber im Grunde wie jede andere Spülung an. Nach dem Waschen habe ich wie üblich mein Handtuch locker um die Haare gewickelt, nach 10 Minuten einmal gewendet und nach weiteren 10 Minuten das Handtuch entfernt. Dann kam der große Moment – die Bürste.

Tja, was soll ich sagen – ich bin begeistert. Ich konnte meine Haare ohne Probleme kämmen, es waren kaum Knoten und es ziepte nicht. Das hat mich positiv überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet. Den Glanzfaktor werde ich später beurteilen, wenn die Zotteln trocken sind (eine Geduldsübung bei der Länge).

Youth-Code


2010
01.12

Der Code der Jugend? Nicht ganz, aber ein Versuch, ein paar Jährchen jünger auszusehen. L’Oréal hat mit Youth-Code eine neue Creme herausgebracht, die eine Innovation auf dem Gebiet der Anti-Falten-Pflege sein soll. Seit ein paar Tagen ist die Creme im Handel erhältlich, ich durfte aber bei bopki schon vorab testen. bopki ist eine Testcommunitiy wie trnd, aber nur für Frauen.

Mein Testpaket ist am 29.12.09 bei mir angekommen und seitdem teste ich die Creme. Youth-Code soll einen „Verjüngungs-Effekt“ auf das Erscheinungsbild haben:

Nach 1 Stunde: Die Haut wirkt glatter, ist optimal mit Feuchtigkeit versorgt und wirkt sichtbar strahlender.*

Nach 1 Woche: Die Gesichtszüge wirken erholt, der Teint ist strahlender.*

Nach 1 Monat: Falten sind sichtbar gemildert.*
*Angaben der L’Oréal Werbung

Mittlerweile benutze ich die Creme seit 2 Wochen und bin nicht mehr ganz so begeistert, wie am Anfang. Allerdings liegt das nicht (nur) an der Creme, sondern auch an den Witterungsverhältnissen.

Die erste Woche war total klasse. Ich habe die Creme morgens, mittags und abends aufgetragen und war total begeistert. Sie riecht angenehm und leicht „pudrig“, was ich sehr gut finde, weil der Geruch ein bisschen an Babypuder erinnert. Ausserdem lässt sie sich leicht auftragen und zieht sehr schnell ein.

Morgens trage ich die Creme im Moment nicht mehr auf, weil sie für die extrem kalten Temperaturen nicht geeignet ist.
Am 6.1. hatten wir einen Temperatursturz und die Minustemperaturen rutschten in den zweistelligen Bereich. Trotz eines unguten Gefühls, habe ich die Youth-Code morgend aufgetragen und bin eine Stunde später mit den Hunden raus gegangen. Das war keine gute Idee. Die Creme ist zu wasserhaltig, um Schutz zu bieten, es haben sich sogar leichte Eiskristalle auf der Haut gebildet, und so war der Spaziergang recht kurz und trotzdem schmerzhaft.

Am nächsten Tag (7.1) habe ich eine Fettcreme (Melkfett ohne Wasser) vor dem Spaziergang über die Youth-Code
aufgetragen. Aber auch das ist bei diesen extremen Temperaturen keine gute Idee gewesen. Im Vergleich zu Melkfett ohne Youth-Code drunter ist sehr gut zu spüren, dass die wasserhaltige Creme der Haut nicht gut tut. Für diese Witterungsverhältnisse, mit Temperaturen bis zu Minus 18 Grad ist die Creme absolut nicht geeignet. Und so trage ich die Creme seit dem 7.1. abends zweimal auf. Einmal gegen 20:00 Uhr (ausser wenn mein Mann nicht da ist und ich die 23 Uhr Pipirunde mit den Hunden raus muss), dann noch einmal direkt vor dem ins Bett gehen. Da tut mir die Creme sehr gut und pflegt meine Haut auch prima.

Diese Erfahrung haben meine Mama, meine Freundin Heike und meine Nachbarin auch bestätigt. Auch sie nutzen die
Creme tagsüber nicht, wenn sie nach draußen müssen. Darum sind die Effekte die die Creme bringen soll, im Moment
auch nicht so spür- oder sichtbar. Es ist zwar mittlerweile wieder etwas wärmer geworden (bei uns sind es nur noch Minus 6 Grad), aber als Tagescreme nutze ich die Youth-Code trotzdem nicht. Meine Mama trägt die Creme jetzt morgens wieder auf, wenn sie erst am Nachmittag raus muss. Damit hat sie keine Probleme – ausserdem wohnt sie in der Stadt, da ist es eh etwas milder und nicht so windig wie bei uns auf dem platten Land.

Mein Fazit: nach den wenigen Erfahrungen eine tolle Creme, die auch zu halten scheint, was sie verspricht. Aber für diese Witterung für Spaziergänge nicht geeignet. Sobald es wärmer wird, werde ich aber weiter testen und berichten.

somat 9 – ein glücksfall für meinen arm


2009
05.17

ich bin ja seit letztem jahr bei trnd und durfte schon einige produkte testen. zur zeit teste ich die neuen spülmaschinentabs von somat: die somat 9 tabs.

zusätzlich zu dem, was die meisten anderen tabs auch können (nämlich das geschirr sauber machen), hat somat 9 zwei neue funktionen:

  • es trocknet das geschirr anständig. endlich kein nachtrocknen mehr – was für meinen kaputten arm im moment einfach genial ist (und dadurch meinem mann viel arbeit erspart *g*)
  • es hat einen geruchsneutralisierer, der funktioniert. die spülmaschine riecht frisch ohne aufdringliche duftstoffe.

ausserdem sind die tabs spitzenklasse bei angetrockneten kartoffelresten auf tellern. die sind nämlich äussert hartnäckig und viele geschirrspüler lassen da rückstände auf dem geschirr. somat 9 schafft auch diese verschmutzungen und das ist echt klasse.

ich habe die tabs wirklich auf die harte tour getestet, weil ich mit meinem arm ja etwas beeinträchtigt bin. also habe ich nix mehr vorgespült, nix mehr eingeweicht – alles, ob frisch oder angetrocknet, musste somat 9 bewältigen. und das hat es mit bravour gemacht.

ich bin begeistert von somat 9 und kann es mit gutem gewissen weiterempfehlen.

Trndige Trndsetterin


2009
02.22

Nein, nein – da hat nicht der Tippfehlerteufel zugeschlagen – und das E ist auf meiner Tastatur auch nicht kaputt. Ich bin seit dem letzten Jahr bei trnd und darf dort neue Produkte testen. Nach der Security Suite von GData und dem Uneo von Bosch, teste ich aktuell eine Anti-Falten-Pflegeserie fürs Gesicht.

diadermine

Es ist die Anti-Falten Pflege von Dr. Caspari für Diadermine. Ich bin gespannt, ob sich dadurch meine Fältchen wirklich verringern.