Archive for the ‘Wordpress’ Category

Kluges WordPress


2006
04.13

Da habe ich mich doch eben gefragt, warum mein sonst so braves und hochgelobtes WordPress sich merkwürdig verhält. Es schickte mir nämlich eine Mail, dass ich einen Kommentar genehmingen soll. Nun hat das Zauberweib ja nicht zum ersten Mal hier gesenft – warum also benimmt WP sich so zickig?

Mal fix die Einstellungen kontrolliert – alles ok, das ist ein Haken bei „allow comments“. Also ab ins Forum, irgendwas ähnliches hatte ich dort erst gestern gelesen. Ein paar Threads später war ich bei den Optionen gelandet – auch da waren alle Haken dort, wo sie hingehören. Aber ganz unten fand ich dies: „Hold a comment in the queue if it contains more than 2 links. (A common characteristic of comment spam is a large number of hyperlinks.)“

Ich weiß gar nicht, ob ich das vorher schon bewusst gelesen hab – ist aber auch völlig egal. Ich finde es klasse, dass WordPress so fein vorkonfiguriert daherkommt. Von mir also einen weiteren Pluspunkt für die beste Blogsoftware 🙂

BlogDesk


2006
03.30

Ich habe ein neues Spielzeug gefunden. BlogDesk ist ein feines Programm, mit dem offline Blogeinträge geschrieben werden können. Diesen Beitrag schreibe ich grad „offline“ – naja, zumindest nicht im Browser 😉

Die Installation war supereinfach und die Konfiguration der Blogs soweit auch. Ich habe mein lokales und die Spinnerin eingetragen und sollte diesen Beitrag auch auf beiden veröffentlichen können.

Schaun wir mal, was passiert und ob die Beiträge dann auch noch valide sind. Wenn ja, wär das gar nicht so schlecht – selbst mit ner Flatrate. Schliesslich ist mir die Verbindung schon oft genug abgestürzt wenn Junior mal wieder WoW spielt…*seuf*

Also werd ich jetzt mal sehen, ob das hochladen und publizieren genauso unkompliziert funzelt, wie die Installation & Konfiguration. Wenn dies hier irgendwer lesen kann, hats wohl geklappt 🙂

Meine Tagesrune


2006
03.25

Seit gestern gibt es jetzt hier täglich meine Tagesrune. Mein ganz besonderer Dank geht an Tadzor für die Verwirklichung meiner Idee. Ohne seine Hilfe hätte ich wahrscheinlich noch ewig gebraucht. Hier kann man das tolle Plugin downloaden.
Natürlich könnte ich die Tagesrune auch „per Hand“ ziehen, aber warum sollte ich? Die Bedeutung der Runen ändert sich dadurch ja nicht, und die Be-Deutung und der Wert der Tagesrune ändert sich für mich auch nicht.

Wen es interessiert: die allererste Tagesrune (Do, 23.03.06 kurz vor Mitternacht) war Hagalaz in der Schneeflockenform 😉

 

DayImage Displayer


2006
03.17

Mein erstes selbstgestricktes WordPress Plugin ist fertig! Nicht wirklich wichtig, aber zum PHP-Üben eine nette Spielerei 😉

I proudly present:

The DayImage Displayer
In Aktion ist er in der Sidebar (hier krieg ich ihn leider nicht eingebaut 🙁 ).

Heute ist:


Danke Martin 🙂

download DayImage Displayer

standard_en
diese Bilder sind im Paket enthalten

standard_en
die gleichen Bilder mit englischer Beschriftung (klick Image für download)

feuer
Bilder in Feuerschrift (klick Image für download)

Update:

Das Plugin ist jetzt W3C valide!

How to Blog-Design


2006
03.06

Erst mal ein ein stolzes Danke für die vielen Komplimente – hach, das geht runter wie Öl *freu*
Und damit andere es nachmachen können, versuch ich jetzt mal eine kleine Anleitung zu geben.

1. Technischer Kram

Das ist das einfachste: man nehme ein fertiges Theme, welches „eigentlich“ ganz gut gefällt. Es geht in erster Linie um die „Rahmengestaltung“ – also wieviele Spalten, welche Form haben einzelnen Felder usw. Farben, Bilder und so sind absolut unwichtig.
Dieses Theme erstmal installieren und dann überlegen, wo es „gehübscht“ werden soll.

2. Optischer Kram

Nun fängt die Arbeit an. Zu Hause auf der Festplatte in den Ordner „images“ gucken und alle Bilder mit einem Bildbearbeitungsproggi bearbeiten. Nicht zu verbissen und gleich perfekt machen wollen – einfach nur spielen und ruhig verrückte Sachen ausprobieren. Bei Themes mit vielen Bilder macht es auch Sinn für die Testphase den Dateinamen mit ins Bild zu schreiben – dann findet man sie im Blog leichter wieder.
Dann einfach immer wieder hochladen, gucken, ändern, hochladen, gucken…. *g*

3. Mein spinnertes Design

Mein Design hier basiert auf dem deutschen Standardtheme. Die Grafiken habe ich mit folgenden Programmen gemacht/bearbeitet:

  • Corel Draw 10
  • Micrografx Picture Publisher 8
  • Micrografx Draw 6
  • Photo Impact 6
  • Thumbs Plus 2000

Die Proggis gabs alle mal als kostenlose Beigabe zu Druckerpatronen oder als Beigabe bei Zeitschriften. Falls sich wer wundert, dass ich nicht mit nur einem Proggi arbeite… ganz einfach: ich suche mir immer das einfachste für die anliegende Aufgabe/Idee aus.

Farbveränderungen (auch sehr komplexe) sind mit Thumbs genial einfach – der größte Teil des Hintergrundbildes war mal ein Nachthimmel mit Mond, Sternen und Wolken 😉

Das Spinnennetz hab ich mit Corel Draw gemacht, die Schattierung und Einbindung in das große Bild dann mit dem Picture Publisher.

Einige Plugins habe ich installiert und ein bisschen die rechte „Linkleiste“ (sidebar.php) sortiert. Ist einfacher, als es auf den ersten Blick aussehen mag – nur nicht vergessen, eine Sicherheitskopie zu machen. Ach ja, auf meiner To-Do-Liste (das Notepad-Plugin) steht noch: die „Aufzählungspfeile“ vor den einzelnen Links wegmachen. Ich werd also den Inhalt von sidebar.php in meinen Editor kopieren und mit der Suchfunktion nach den Dingern suchen. Dann rauskommentierenund wenn danach alles noch läuft löschen. Ob ich Erfolg damit habe, wird sich dann ja hier zeigen 😉

Ach ja, ich hatte natürlich auch Hilfe – und hier gilt: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
Die deutschen Seiten von WordPress sind sehr gut – am besten ist allerdings das Forum. Dort hab ich sogar Tipps gefunden, die ich gar nicht gesucht hatte, die ich aber trotzdem brauchte *g*

Nachtrag: die komischen Dinger sind weg – nicht in sidebar.php, sondern style.css 😉
Und nu noch das doofe Aufzählungsstrichdings… das gefällt mir auch nicht

Nachtrag 2: der Strich vor der Aufzählung (wo die Proggis untereinander sind) ist weg – nun will ich da aber noch ein schönes Aufzählungszeichen haben… Aber jetzt gehts erstmal zum trommeln, morgen dann ins Forum 😉

Nachtrag 3: Jippieh – nun ist (vorerst) alles so, wie es sein soll. Dank der Hilfe von telekommander im Forum, war es fast nur eine Sache von copy/paste 🙂