Gentechnikfreier Mais

2006
05.10

Der Großbauer hat vor zwei Wochen vom gentechnikfreien Bantam-Mais gehört und beschlossen, den bau ich auch an. Ich hatte das auch beschlossen und wegen Kommunikationsproblemen haben wir beide ein Samentütchen angefordert – und bekommen.

Es ist wirklich erstaunlich, wie schnell die Körner keimen. Der erste vorwitzige Keim hat schon nach 2 Tagen aus der Erde geguckt – und jetzt sind es schon 8 Keimlinge, die sogar tagsüber schon an die Sonne und frische Luft dürfen.

Maissprieslinge

Wenn alle Körner keimen, werden wir 32 Pflanzen haben. Da gibt es dann genügend Saatgut für das nächste Jahr, und ganz viele leckere Maiskolben zum futtern. Die Kräuter für die Kräuterbutter wachsen auch schon ganz fleißig *schmatz*

4 Responses to “Gentechnikfreier Mais”

  1. Eulchen sagt:

    Ob ich jetzt schon zu spät für heuer zum Anbauen bin?
    Das würd ich auch gern machen.
    Ohne Gentechnik, das ist mir wichtig.

    Liebe Grüße
    Eulchen

  2. Lilia sagt:

    Huhu Eulchen,

    wenn du schnell bist, schafft der Mais es sicher noch. Die Körner 24 Stunden in Wasser einweichen, dann in kleine Töpfchen und am besten für Gewächshausklima sorgen – eine Plastiktüte kann das prima. Dann sollte er innerhalb einer Woche groß genug sein, zum rauspflanzen.

    Grüßlis
    Lilia

  3. Eulchen sagt:

    Dankeschön, dann schaun mer mal.
    Liebe Grüße Eulchen

  4. Eulchen sagt:

    Huhu Lilia

    Ich hab heute meinen Mais bekommen *freu*.
    Jetzt kann ich auch maisen.

    Liebe Grüße
    Eulchen

Your Reply

You must be logged in to post a comment.