Weblogs als Klimakiller? NEIN!

2009
08.16

Nach einer Studie von Dr. Alexander Wissner-Gross,  Umweltaktivist und Harvard-Pyhsiker, verursacht eine durchschnittliche Internetseite ca. 0,02g CO2 pro Seitenaufruf. Angenommen ein normaler Blog besitzt 15.000 Seitenaufrufe im Monat, ergibt dies einen jährlichen CO2-Ausstoß von 3,6kg. Zurückzuführen ist dieser Wert hauptsächlich auf den immensen Stromverbrauch, der durch die Nutzung von (Groß-)Rechnern, Servern und deren notwendige Kühlung anfällt.
Der Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) ist die Hauptursache für die globale Erwärmung.

Quelle: kaufDA

Tja, was also tun? Aufhören, zu bloggen? Nein, es geht auch anders. Ab sofort ist mein Blog CO2-neutral. Zu verdanken habe ich das einer tollen Werbeidee für eine noch tollere Idee – und natürlich Petra, bei der ich darauf aufmerksam wurde.

kaufDA ist ein geniales Portal, wo all die Werbeprospekte, die sonst im Briefkasten landen, online angeschaut werden können. Dort gibt es auch einen Sticker für den Briefkasten, dass man bitteschöne keine Werbung möchte.  Und damit sich das auch überall rumspricht,-schreibt,-liest, bieten sie dort an, dein Blog CO2-neutral zu machen.

Das ist ganz einfach und geht so:
Du schreibst einen Artikel über das Portal, setzt einen Link und holst dir einen Button, den du auf dein Blog setzt. Und dann pflanzt kaufDA für dein Blog einen Baum.

CO2-neutral - Einkaufen und Angebote bei kaufDA.de

Ich finde die Idee die Werbeblättchen aus meinem Briefkasten zu verbannen toll. Und noch toller finde ich es, dass ich trotzdem nicht darauf verzichten muss. 🙂

Einen meiner hängemattenhaltenden Apfelbäume widme ich ab sofort der tolle Idee von kaufDA. Denn dank dieser Idee werden hoffentlich viele seiner Brüder nicht für Werbeblättchenpapier abgeholzt werden.

5 Responses to “Weblogs als Klimakiller? NEIN!”

  1. Charlotte sagt:

    Hallo Lilia,

    vielen Dank, dass Du unsere “Mein Blog ist CO2-neutral”-Aktion unterstützt!

    Infos zum aktuellen Stand gibt es auch weiterhin auf der Mach’s grün-Seite. Wir stellen bald auch Bildern der gepflanzten Bäume online, sobald wir die selbst vom Forstamt bekommen.

    Freundliche Grüße aus Berlin,
    Charlotte vom Mach’s grün-Team

  2. Hm, vermutlich bin ich zu blöd, aber ich habe nicht ganz verstanden, WIE genau denn nun ein Blog dadurch Co2 neutral werden soll, in dem man dies Logo einbindet. Die Seite wird ja deshalb icht weniger oft aufgerufen. *kopfkratz*

  3. Lilia sagt:

    Für das Einbinden des Logos wird ein Baum gepflanzt. Und das CO2, das der Blog freisetzt (durch Energieverbrauch usw.) wird dann von dem Baum in O2 verwandelt.

    Eine genaue Erklärung gibt es auf Seite von kaufDA. 😉

  4. Ach so!
    Lieben Dank!

  5. Barbarella sagt:

    Das ist echt ne tolle Idee!

    … zumindest teilweise werde ich das auf jeden Fall auch machen!

    Danke!

Your Reply

You must be logged in to post a comment.