wieder zuhause

2009
05.13

seit gestern bin ich wieder daheim. ohne gips, dafür mit titanplatte im arm. von aussen sieht das so aus:

narbe

VORSICHT! beim draufklicken gibts die narbe in großaufnahme

die hand mit ihren fingern ist noch ziemlich geschwollen und durch blutergüsse nett blau-grün-zombie-farbig. starke schmerzen habe ich zum glück nicht. die guten wünsche, heile gänschen und gesundlinge haben ganze arbeit geleistet.  dafür danke ich euch allen 🙂

natürlich dürft ihr auch sehen, wie mein arm jetzt von innen aussieht – und auch für die nächsten 18 monate bleiben wird:

bruch mit titanplatte

9 Responses to “wieder zuhause”

  1. Phönix-scotty sagt:

    Hi Lilia!!!
    Die haben sich aber Mühe gegeben mit deinem Arm. Ich hoffe, dass die Heilung weiter voranschreitet.
    Viele Grüsse von Carola

  2. Spatzi sagt:

    Hallo Lilia, du bist die Tapferste für diesen Monat.

    Diese Titanplatte sieht ja richtig spacig aus!

    LG und noch viele Gesundlinge,

    Marie

  3. zauberweib sagt:

    sieht ja richtig schigg aus von innen! von mir gibts noch nen großen korb voll schmerzwegpustlinge – und wegen der narbe… am besten lässt du dir daneben tätowieren: „das war kein selbstmordversuch“ 😉

    *knuddlesganzdolle*
    zaubi, die immer noch gern wissen möchte, wie du das eigentlich geschafft hast.. 😉

  4. singlilli sagt:

    Huhu Lilia,

    ach, das sieht aber fies aus :o(
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Heilung!

    LG, Singlilli

  5. endlosfaden sagt:

    Hey Lilia,

    weiterhin alles Gute für deinen Arm. Die Naht sieht doch gut aus – ist nicht gruselig oder zombig – auch wenn sie mit fein gearbeiteten Quiltstichen nicht mithalten kann; aber die Knötchen sind allerliebst *gg*.

    Sag mal, ist Titan eigentlich leicht? Ist der Arm nun schwerer als der andere? Aber vielleicht merkst du überhaupt keinen Unterschied? Die Platte sieht auch ganz witzig aus- zumindest von oben erinnert sie mich an diese Ofenschaber für’s Ceranfeld *g*.
    Aber egal, Hauptsache ist, dein Arm heilt schnell *nochmal an der Osteoblasten-Kanone dreh*

    Liebe Grüße Endlosfaden

  6. Hildegard Studer sagt:

    Hallo!
    Ich habe mir vor 2 Wochen beim Sturz auf verschneitem Gehweg genau dasselbe gezogen.
    Ich wurde operiert, Titanplatte inklusive. Heute wurden die Fäden gezogen und nun noch für 2 Wochen Gips.
    Auf was muss ich mich danach einstellen? Starke Schmerzen beim Bewegen des Gelenks?Hast du Beeinträchtigungen?
    Wann lässt du die Platte wieder entfernen?
    Bin sehr gespannt auf deine Antwort!
    Liebe Grüße
    Hildegard

  7. Lilia sagt:

    Huhu Hildegard,

    ich wünsche deinem Arm schnelle Heilung. Meinem Arm geht es im Moment nicht so gut. Die ersten Monate waren okay, aber ab Ende Oktober fingen die Schmerzen an – und geschwollen ist es auch.
    Was genau da los ist weiß ich nicht, meine Ärztin vermutet, es könnte sein, dass an den Nerven, Sehnen oder Muskeln was scheuert. Und so bin ich zur Zeit eher einhändig unterwegs, weil jede Drehung der Hand (z.B. Handinnenfläche nach oben) nach kurzer Zeit stark schmerzt. Stricken, sticken usw. geht gar nicht, heben darf und kann ich nichts und selbst tippen geht nur sehr langsam und meist einhändig.

    Ich hoffe, dass es bei dir besser läuft.
    Liebe Grüßlis
    Lilia

  8. Henrik sagt:

    Hallo Leute,

    hab genau das gleiche durch. Seit sommer 2008 hab ich die platte drin – seitdem hab ich mich aber noch nicht weiter drum gekümmert, das ding wieder raus holen zu lassen… Es hieß es muss nicht, kann aber.

    Was würdet ihr mir raten? Wie lange brauch das dann wieder? Ok, diese frage sollte ich einem arzt stellen, aber vllt habt ihr ja erfahrungen mit dem scheiß.

    Ich hab die heilsalbe übrigens total vernachlässigt, sodass ich noch heute ne deutliche „suizit-narbe“ habe. Auch nicht so toll – außer zum geschichtenerzählen. Sonst hab ich keine problem.

    Mittlerweile sollte es bei der lilia ja keine probleme mehr geben.

  9. Lilia sagt:

    Hi Henrik,

    im Moment sind die Schmerzen grad mal wieder weniger. Aber ich merke eben schon, dass da was drin ist, was da nicht rein gehört. Spätestens nach dem Sommer kommt das Ding raus, wenn die Ärzte ihr okay geben.

    Heilsalbe hatte ich schon drauf, auch Ionensalbe. Die Narbe ist natürlich trotzdem sichtbar, wenn auch nur ganz zart. Anderen fällt sie nur bei genauem Hinsehen auf.

    LG
    Lilia

Your Reply

You must be logged in to post a comment.