Vom LaceVirus infiziert

2009
04.15

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich noch behauptet, dass Spitze für mich nicht aus Wolle bestehen kann – ausserdem kann konnte ich keine Löcher stricken. 😉

Über das lange Osterwochenende war ich Strohwitwe mit Besuch von Mama und habe ein neues Strickprojekt begonnen: ein Umhängetuch der anderen Art. Mit einer freundlichen und kreativen Anleitung, die viel Raum zum Experimentieren lässt. Der Anfang war richtig schön einfach und schnell gestrickt, mittlerweile hat eine Reihe 400 Maschen und dauert ewig. So weit bin ich schon:

Umhängetuch - Shawl

Heute erreichte mich eine schlechte Nachricht: eine Internetfreundin aus dem Tigerfrauen-Forum hat ihren Kampf gegen den Krebs verloren. Bei mir brennt eine Kerze für Tamara.

One Response to “Vom LaceVirus infiziert”

  1. Barb Brown sagt:

    The email you gave on the contact form about the Willy Nilly Shawl wouldn’t go through, so I am sending my answer here.

    Thank you for contacting me! I appreciate that you took the trouble to do it.

    You are welcome to translate the pattern, and give it away to anyone who would like it.

    I designed it for a friend who had cancer, for her to sleep under and keep warm on the bad days. So it was always something to give away, the more people who enjoy it, the happier I will be.
    My friend is in remission and doing well, so it must be a lucky pattern.

    I looked at your shawl, the colours are lovely!

Your Reply

You must be logged in to post a comment.