Nähfieber

Gestern abend ist endlich mein selbstgenähtes Shirt fertig geworden…. und so sieht es aus:

Blaugestreiftes Shirt

Den Schnitt habe ich auch selber gemacht, indem ich meine grüne Lieblingsbluse als Vorlage benutzt habe. Vorder- und Rückenteil bestehen jeweils aus drei Teilen.

Ich bin völlig hin und weg von dem Ergebnis. Das Shirt sitzt schön locker und fällt ganz toll. Hach, ich bin stolz auf mich 🙂

11 Gedanken zu „Nähfieber“

  1. Das sieht wirklich schön aus! Und die Farben – so küüüühl und frischschschsch, ahhhhhh *Augen badet*.
    Das schöne am Selbernähen ist ja, daß – wenn man einmal einen genialen Schnitt hat – man damit seinen Vorrat an Lieblingskleidung ohne Ende aufstocken kann. In Rot-Lila-Tönen könnt ich mir das Teil auch gut vorstellen. Oder in luftig hell. Oder oder. Ich wünsche Dir und Deinem Stoffladen ein traumhaftes, bezahlbares Angebot 🙂
    LG BärenSchwester

  2. Wow! Datt möcht ich auch haben 🙂 Wie machst Du das mit dem Halsausschnitt? Muss man da nicht irgendwas gegennähen?
    Liebe Grüsse!

  3. Huhu Danielle,

    ich hab da nix gegengenäht – einfach nur umgeschlagen, alle paar Zentimeter innen ein kleines Fältchen gelegt (man kanns auch einschneiden) und gut war.

    Viel Spaß beim Nachnähen
    Lilia

  4. Danke Lilia! Das mit den Fältchen ist ne gute Iddee, den Trick kannte ich nicht. Und Deine Seite gefällt mir auch sehr! Alles Liebe und Grüsse aus Luxemburg 🙂

Schreibe einen Kommentar