Archive for Dezember, 2006

Which Tarot Card Am I ?


2006
12.29

Mond

You are The Moon

Hope, expectation, Bright promises.

The Moon is a card of magic and mystery – when prominent you know that nothing is as it seems, particularly when it concerns relationships. All logic is thrown out the window.

The Moon is all about visions and illusions, madness, genius and poetry. This is a card that has to do with sleep, and so with both dreams and nightmares. It is a scary card in that it warns that there might be hidden enemies, tricks and falsehoods. But it should also be remembered that this is a card of great creativity, of powerful magic, primal feelings and intuition. You may be going through a time of emotional and mental trial; if you have any past mental problems, you must be vigilant in taking your medication but avoid drugs or alcohol, as abuse of either will cause them irreparable damage. This time however, can also result in great creativity, psychic powers, visions and insight. You can and should trust your intuition.

What Tarot Card are You?
Take the Test to Find Out.

Schreibtisch-Stöckchen


2006
12.28

Da bekam ich doch von Bernd ein Stöckchen zugeworfen – und weil ich es sehr interessant finde, habe ich es auch aufgefangen. Diesmal geht es darum, ein Foto vom Schreibtisch zu bloggen. Eigentlich könnte ich es mir einfach machen… „isch ‚abe keine Schreibtisch“, aber ich dachte mir, dass meine PC-Ecke auch zählt. Das Kissen, wo die Tastatur liegt, dient normalerweise als Ablage für meine Beine 🙂

Lilias Nichtschreibtisch

Tja, und wo werfe ich das Stöckchen jetzt hin??? Zunächst einmal an Esme – sie hat mir erzählt, dass sie ihren Schreibtisch umgeräumt hat – und nun bin ich neugierig. Dann an Wolfa, die mir zum Julfest eine riesengroße Freude gemacht hat – und schon viel zu lange nichts mehr gebloggt hat. Und, last but not least, an Selket, einfach weil ich neugierig bin, wie der Schreibtisch hinter dem Zauberspiegel aussieht.

Weihnachts-Frühling


2006
12.27

Beim Weihnachtsspaziergang am 2. Weihnachtstag haben Mama und ich Pusteblumen gepustet. Es ist schon seltsam, leuchtende Löwenzahlblüten anstatt Schnee zu sehen. Als ich später nochmal zum Fotografieren losging, war es aber schon etwas später – die Sonne war fast weg und die Blüten schliefen schon.

löwenzahn

Bei uns im Vorgarten treibt die Blutjohannisbeere aus – sogar frische, neue Blätter hat sie schon bekommen. Damit ist sie zwar den anderen Sträuchern und Pflanzen voraus, aber Triebe sind an den meisten Pflanzen zu erkennen.

Blutjohannisbeere

Und für alle Ginyfans gibts noch zwei neue Bilder von der süßen Bellmaus. Frisch gebürstet und gekämmt ist sie noch viel niedlicher.

giny gebürstet

giny mit knochen auf sofa

Stinkender Hund


2006
12.23

Nun ja – stinken tut Giny JETZT nicht mehr *g*

Giny im Bad 1

Giny im Bad 2

Giny im Bad 3

Giny im Bad 4

Tja, so geht es einer kleinen Hundedame, die meint sich im Kuhfladen wälzen zu müssen.

Achtsamkeit – 15 Minuten für die Wissenschaft


2006
12.19

Bernd, ein achtsamer Freund, hat mich auf eine Online-Studie zum Thema Achtsamkeit aufmerksam gemacht. Weil ich finde, dass diese Studie eine gute Idee ist, poste ich hier den Aufruf des Initiators:

Liebe Freunde der Achtsamkeit,

aktuelle Forschungsergebnisse bestätigen, dass Achtsamkeit ein großes Potenzial zur Entwicklung „kranker“ und „gesunder“ Menschen birgt. Diese Forschung unterstütze ich mit eigenen Studien, in Zusammenarbeit mit der Uni Landau und Uni Northampton. Für eine aktuelle Online-Studie suche ich noch Teilnehmer. Die Studie dauert ca. 15 Minuten. –> Unter allen Teilnehmern wird ein iPod verlost. –> Sie bekommen eine individuelle Auswertung Ihrer Ergebnisse. –> Sie unterstützen ein nicht-kommerzielles Forschungsprojekt, dass die Bekanntmachung einer erfolgsversprechenden „neuen“ Therapie zum Ziel hat. Hier können Sie die Studie starten
Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Herzliche Grüße
Dipl.-Psych. Sebastian Sauer

Wölfe in der Nachbarschaft?


2006
12.18

Es kam eben in den Nachrichten – im Landkreis Celle bei Unterlüß soll es einen Wolf geben.

Seit drei Wochen wird in Jägerkreisen und in Teilen der Bevölkerung kolportiert, dass im Umfeld der Rheinmetall AG in Unterlüß im Landkreis Celle eine Wolfsspur entdeckt worden sei. Das Fährtenbild sei „eindeutig das eines Wolfes“ habe auch er erfahren, sagte Hartmut Röling aus Räderloh, stellvertretender Kreisjägermeister und Vorsitzender des Hegerings Steinhorst.    weiterlesen    

Und es gibt sie doch…


2006
12.12

…die Menschen, die nicht vollkommen merkbefreit sind.  😉

Ich danke allen lieben Menschen, die mir in den letzten Tagen, hier und an anderen Stellen, Mut gemacht haben, meinen Weg zu gehen. Eine Interimsentscheidung ist getroffen – für alles andere brauche ich mehr Abstand. Und immer wieder höre ich in Gedanken den Schluß des Liedes „Sind so kleine Hände“ von Bettina Wegner:

Grade, klare Menschen
Wär’n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
Hab’n wir schon zuviel.

Dann habe ich noch einige Dinge nachzutragen. Schon letzte Woche ist der große Puzzlemeister mit dem Streifenpuzzle fertig geworden – hier das Beweisfoto:

Streifenpuzzlemeister

Jetzt muss er nur noch den Puzzlekleber finden, dann werden beide Puzzle geklebt und im Treppenhaus aufgehängt. Wir überlegen auch, das ganz große 9000er dort aufzuhängen – der Turmbau zu Babel macht sich dort bestimmt gut.

Und dann gibt es noch ein wunderschönes Foto, welches ich beim letzten Vollmond (5.12.) von Tigger gemacht habe:

Vollmondtigger

Und last, but noch least, noch ein aktuelles Foto von unserem „Baby“ Giny. Und wenn Giny morgen noch mal brav Modell spielt und ich neue Batterien für meine Digicam habe, gibt es noch mehr Fotos – versprochen, Monika 🙂

Giny12-12-06