Trommeln in Gifhorn

Heute Nachmittag hatten wir, die AFRICAN “DRUM FUN” EXPERIENCE, einen Auftritt in einer Boutique in Gifhorn. Nachdem wir gestern bei der Generalprobe bei allen Liedern mindestens einen dicken Patzer hatten, lief heute alles wie am Schnürchen. Wir waren das kleine Rahmenprogramm für eine kleine Modenschau der neuen Sommerkollektion. Wir hatten, wie immer, viel Spaß und hoffen, dass es auch den Zuhörerinnen gefallen hat.

Neues von Lilly

Unser Tierarzt war gestern begeistert, die Mieze noch “vermackter” zu sehen *g*
Die Risse und Schrammen sind wohl zu 99% Kampfspuren – ist ja auch durch das tägliche Training mit ihrem Bruder gut in Form. Sie hat dann noch eine Penicillinspritze bekommen, gute Besserungswünsche und ein Kampfverbot 😉

Gestern hab ich ihr noch Traumel gemörsert und mit Pfirsichyoghurt gegeben und heut ist sie schon wieder fast fit. Ihr Trainingsprogramm hat mit Tigger hat sie schon wieder aufgenommen – nur draussen bleiben beide noch nicht lange. Der Kater hatte eh immer schon Muffensausen und Lilly im Moment wohl Respekt vor wem auch immer.

Ich hab dem Plüschchen alle Gesundknuddlers weitergereicht – und sie hat geschnurrt und sich wohlig geräkelt. Ich soll ein dankbares “Miau” für sie schreiben 🙂

Kurz nach Mitternacht…

…gerade als wir ins Bett gehen wollten, kam Lilly humpelnd nach Hause. Sie hat einen ca. 1,5 cm langen Riss/Schnitt an ihrem linken Hinterbein, unter dem Fuss. Aluspray haben wir ja schon und eine Penicillinauffrischung ist ja für morgen/heute (Montag, später am Nachmittag *g*) eh geplant. Und eigentlich wollte ich dem Zauberweib noch schreiben, dass Aluspray keine silbernen Füße, sondern einen silbernen Bauch macht…

Neue Galerie

Es ist ja wirklich nicht einfach, die richtige Software zu finden. Ich habe jetzt noch ein interessantes Galeriescript gefunden: die Coppermine Photo Gallery. Sie lässt sich sogar irgendwie mit WordPress verbinden, was mir aber nicht wirklich wichtig ist, weil ich für meine Galerie eh ein komplett anderes Aussehen möchte.

Was mir wichtig ist – und da hat die Coppermine die Nase vorn – ist die Möglichkeit, mit dem Teil auch Ecards verschicken zu können. Es ist ja nun nicht so, dass es keine Anbieter im Netz gäbe, wo man Karten verschicken kann, aber ich möchte halt mein eigenes Ding machen. Erst hatte ich mir viele osPhpScripte angesehen, die mir aber nicht wirklich gut gefielen – der Nachteil bei den meisten: keine Registrierungs- oder Bestätigungspflicht. Und bei dem Abmahnungswahn in unserem schönen Land…

Dann habe ich gezielt nach einem AlbumScript gesucht, welches auch Ecards verschicken kann. Und da bin ich über die Kupfermine gestolpert. Und weil sie auch sonst recht gut aussah, gibt es jetzt eine neue Baustelle: die neuen netz-haut-bilder. Dort funktioniert eigentlich schon alles – nur die Optik ist noch nicht angepasst.

Verrückte Katze

Gestern hab ich gegen 20:00 Uhr eine ca. 2 cm lange Wunde bei Lilly entdeckt. Direkt in der Hautfalte neben dem rechten Knie. Sah recht tief aus, also sind wir noch zum Tierarzt. Das ist ein großer Vorteil, wenn man auf dem Land wohnt – hier haben wir noch einen echten Landtierarzt mit mehr als flexiblen Öffnungszeiten.

Dr. Brammer hat die Wunde dann mit 6 Klammern getackert. Lilly war wirklich tapfer und hat die Prozedur ohne maulen, zappeln oder kratzen über sich ergehen lassen. Ich hab ihr während der Zeit Reiki gegeben und natürlich auch geknuddelt.

Gegen 22:00 Uhr haben wir uns die Wunde kurz angesehen…. nur noch 4 Tackerklammern waren zu erkennen. Und die hingen auch irgendwie an der Katze und waren halb rausgezupft. Noch ein fixer Anruf bei Dr. Brammer und gleich einen Termin für heute morgen 8:00 Uhr gemacht. Und weils ne Vollnarkose geben sollte, durfte Lilly natürlich auch nichts mehr fressen.

Den Rest des Abends, die ganze Nacht und heute morgen haben BEIDE Katzen Terror gemacht. Klar, sie hatten bei Hunger und konnten natürlich überhaupt nicht verstehen, dass selbst Kratz- und Beissattacken bei Herrchen kein Futter brachte. Die beiden spielten dann wilde Jagd quer durch alle Räume und über alle Möbel.

Mal jagte Tigger die Lilly, dann jagte die kleine Katze den großen Kater – dann jagten beide eine Spinne. Lilly schien keine Schmerzen zu haben oder in ihren Bewegungen eingeschränkt zu sein. Zwischendurch hat sie sich immer wieder bei mir eingekuschelt, sich Reiki abgeholt und dann zärtlich (naja, fast zärtlich *g*) versucht, mich dazu zu bewegen, sie zu füttern.

Heute morgen haben wir dann gemeinsam mit dem Arzt beschlossen, die Wunde nicht zu nähen. Wahrscheinlich würden die beiden Katzis gemeinsam es sehr gut schaffen, auch die Fäden zu ziehen. Haben sie nach der Sterilisation ja auch teilweise gemacht. Ausserdem – wie soll man eine solche Wirbelwindkatze im Haus halten? Und selbst mit Halskrause, sodass sie nicht an der Wunde lecken kann – wie soll man den Tigger von der Wunde fernhalten?

Also gibts jetzt 3 bis 4 mal am Tag Alu-Spray auf die Wunde und am Montag nochmal eine Penicillinspritze. Und wir müssen einfach hoffen, dass Lilly die Wunde schön sauber hält und sich da nix entzündet oder wildes Fleisch bildet. Zur Zeit hat sie erstmal gefressen und tobt fröhlich mit Tigger durch die Bude…

BlogDesk

Ich habe ein neues Spielzeug gefunden. BlogDesk ist ein feines Programm, mit dem offline Blogeinträge geschrieben werden können. Diesen Beitrag schreibe ich grad “offline” – naja, zumindest nicht im Browser 😉

Die Installation war supereinfach und die Konfiguration der Blogs soweit auch. Ich habe mein lokales und die Spinnerin eingetragen und sollte diesen Beitrag auch auf beiden veröffentlichen können.

Schaun wir mal, was passiert und ob die Beiträge dann auch noch valide sind. Wenn ja, wär das gar nicht so schlecht – selbst mit ner Flatrate. Schliesslich ist mir die Verbindung schon oft genug abgestürzt wenn Junior mal wieder WoW spielt…*seuf*

Also werd ich jetzt mal sehen, ob das hochladen und publizieren genauso unkompliziert funzelt, wie die Installation & Konfiguration. Wenn dies hier irgendwer lesen kann, hats wohl geklappt 🙂

Optik verbessert

Ich hab ein bisschen an der Optik gefeilt. Die Sidebar hat jetzt oben und unten auch einen “abgefressenen” Rand und sieht nicht mehr so abschnitten aus.

Ausserdem hab ich das gesamte Layout zentriert, sodass auch Menschen, die eine höhere Auflösung haben eine symetrische Ansicht haben – der weisse Rand sollte jetzt gleichmäßig rechts und links sein 😉

Das Problem mit den “fehlenden” Plugins in der Kategorie- und Seitenansicht habe ich noch nicht lösen können; ich werde wohl eine komplette Neuinstallation machen….

Mit Neuinstallationen hab ich ja Erfahrung. Nachdem ich mir meinen lokalen Server gestern so genial zerhackt habe, war heut dann auch eine Neuinstallation von xampp und WP fällig. Dank der Installationsanleitung ist zum Glück richtig einfach. Aber so macht Template basteln wenigstens Spaß 🙂